Harmonisieren Sie Ihre Koffeinabhängigkeit. Kaffee & Pürblack Shilajit

Caffeine, coffee and shilajit.

Die Kaffeekantate ist ein komisches Werk von Johann Sebastian Back, das um 1735 entstand. Es erzählt, wie die Stadtbewohner einer geheimnisvollen neuen Substanz, die sie “Kaffee” nannten, verfallen waren. Kaffee ist eines der am meisten verbreiteten Stimulanzien der Welt, das oft angebetet und ebenso dämonisiert wird. Andere weit verbreitete pflanzliche Energiespender sind Yerba Mate (YUR-buh MAH-tay), Guaraná (gwah-rah-NAH) und Guayusa (gwy-YOU-suh). Die Einnahme dieser Stimulanzien zusammen mit Pürblack Shilajit Live Resin ist ein Hinweis darauf, dass man aus den 1700er Jahren in den progressiven Bereich des botanischen Synergismus getreten ist.

Kaffee ist ein sehr interessantes Biest, mit dem ich mich auf keinen Fall anlegen werde, es sei denn, ich habe an diesem Tag auch Shilajit genommen. Das Getränk ist sehr intensiv und macht mich anfällig für Ängste und Nervosität; aus diesen Gründen meide ich es normalerweise. Aber für die mühsame Arbeit, wie z.B. das Schreiben oder die Arbeit am Computer, finde ich, dass Kaffee einen überlegenen mentalen Vorteil hat.

Interessanterweise werden die negativen Nebenwirkungen bei der Einnahme von Pürblack drastisch reduziert. Die Erklärung dafür ist zweifach: Zum einen katalysieren die Verbindungen im lebenden Harz theoretisch die aktiven Alkaloide im Kaffee, wodurch dieser wesentlich effektiver arbeiten kann. Zweitens, aufgrund der massiven Potenzierung wird man am Ende 1/4 der üblichen Dosis verbrauchen. Das bedeutet weniger Koffein, mehr Stimulation; interessant, nicht wahr? Hochwertiges Shilajit wie Pürblack ermöglicht es Ihnen, aus allen möglichen Substanzen, auch aus Kaffee, viel mehr Saft für Ihre Auspressung zu bekommen.

Mate, Guaraná und Guayusa sind sehr vielversprechende Alternativen zum Kaffee. Mate stammt vom südamerikanischen Stechpalmenbaum (Ilex Paraguariensis) und hat eine ganz andere Ausstrahlung als Kaffee. Gerüchte besagen, dass dieses Getränk die Fähigkeiten des dritten Auges verbessert und es ermöglicht, den sechsten Sinn stärker hervorzuheben. Es enthält auch eine starke körperlich anregende Komponente; vielleicht wäre Mate mit Pürblack eine ausgezeichnete Wahl für schamanistische oder yogische Praktiken.

Guayusa ist eine Cousine der Mate Familie und hat eine ausgeglichenere und beruhigende Natur. Er enthält natürlich vorkommendes L-Theanin und beansprucht die doppelte antioxidative Kraft von grünem Tee. Guayusa ist insofern einzigartig, als er keine Tannine enthält, was ein gleichbleibend weiches Mundgefühl ermöglicht. Shilajit & Guayusa ist etwas, das ich für eine allgemeine Abholung halte, und ein subtiler Unterton von Energie und Freude in meinem Tag.

Guaraná ist eine der koffeinhaltigsten Pflanzen in der Natur. Lustige Tatsache: Das Koffein wird von der Pflanze als Gift zur Abwehr von Pflanzenfressern erzeugt. Guaraná ist wegen ihres lang anhaltenden Energieschubs bekannt und wird von vielen Brasilianern bevorzugt. Das Koffein in Guaraná (Guaranin) ist nicht wasserlöslich, wodurch über mehrere Stunden ein stetiger Strom von Alkaloiden in den Blutkreislauf fließt. Pürblack mit Guaraná ist das Duo, das ich bei längeren Fahrradtouren oder beim Surfen genieße. Es ist ein Segen, in einer Zeit zu leben, in der wir Zugang zu diesen exotischen Pflanzen aus der ganzen Welt haben; vielleicht ein positiver Aspekt der Globalisierung.

  • Wir von Pürblack raten generell vom Konsum von Genussmitteln ab, verstehen aber, dass wir alle Menschen sind. Ein bisschen Shilajit mit etwas Kaffee oder Tee (lesen Sie unseren Artikel über Tee) könnte die Qualität Ihres Tages und damit Ihres Lebens drastisch verbessern. Pürblack ist auch sehr nützlich, um Energie zu liefern und Nebenwirkungen zu mildern, wenn man versucht, sich vom Koffein zu entwöhnen. Denken Sie bei der Anwendung von Pürblack daran: weniger ist mehr!
_GUARANTEE_SealSpan